Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

15.06.2017

Lauferlebnis Frankenweg

Damen1Gasseldorf/Gößweinstein - Zum 9. Mal fand in diesem Jahr am 11. Juni bei strahlendem Sonnenschein der Frankenweglauf in der Fränkischen Schweiz statt. Der Frankenweg ist ein zertifizierter Fernwanderweg über eine Länge von 520 km, der von Blankenstein im Frankenwald nach Harburg auf der schwäbischen Alb verläuft. Als Ausrichter fungierte erstmals das Erlebnislauf-Team um Michael Cipura.

Neben der Marathonstrecke und den 15 km wurden in diesem Jahr auch ein Halbmarathon über 21,8 km angeboten. Alle Strecken verlaufen fast ausschließlich auf unbefestigtem Terrain, bergauf, bergab über viele Wurzeln, Treppen und Felsen, wofür absolute Konzentration erforderlich ist; ein echter Trailrun, durch faszinierende Natur aus Hügeln, Bächen Burgen und Höhlen mit herrlichen Fels-Aussichten.  

Damen2Die Strecke führt von Gasseldorf - Marathonstart (1040 Hm) über Gößweinstein – Halbmarathonstart (570 HM), Pottenstein Start 15 km (460 HM) weiter über Kirchenbirkig, Soranger und Leienfels zum Zielpunkt aller Strecken dem Bildungshaus Obertrubach. Hierbei sind beträchtliche Höhenunterschiede mit sehr steilen Auf- und Abstiegen zu überwinden. Außerdem musste man immer die Wegmarkierung - das Frankenweglogo - im Auge behalten um sich nicht zu verlaufen. Bei dem engen kurvigen Wegverlauf war der Vorderläufer mal schnell aus dem Blick verschwunden.

Am Start der Halbmarathonstrecke waren Tanja Neubauer, Anja von Imhof und Barbara Schumm vom TV 1848 Coburg, sowie Birgit Scheler für den TSV Sonnefeld startend. LandschaftsbildAlle 4 Läuferinnen waren von der schönen Strecke begeistert und konnten den Lauf trotz aller Anstrengungen voll genießen und mit super Platzierungen beenden: Birgit in der Frauenwertung  5. und 1.W40 in 2:21:11, Tanja 8. und 2.W45 in 2:26:30, Anja 11. und 3.W45 in 2:34:56 und Barbara 9. und 1.W55 in 2:27:17.

Die sehr schwierige Marathonstrecke bewältigten Alexander Bauer vom TV 1848 Coburg als Gesamt 6. und 2. der W40 in der Superzeit von 4:14:22 und Martin Scheler vom Team Brose als Gesamt 28. und 1. M55 in 4:52:58.

Für alle Strecken galt ausschließlich das Motto der Weg ist das Ziel!!

Das Fazit des Tages: tolle Veranstaltung, superschöne Laufstrecke mit reichhaltiger Zielverpflegung bei perfektem Wetter – ein Highlight für alle Landschaftslauf Fans! Bilder

Bericht: Barbara Schumm

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum