Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

31.05.2017

Titel für Karl Dorschner und Alexander Finsel

Regensburg - Die Erfolgsbilanz der drei Teilnehmer aus dem Bereich Coburg von Karl Dorschner, Alexander Finsel, beide TV 48 Coburg, und Hermann Beckering (SpVg Ahorn) bei der Bayerischen Seniorenleichtathletik-Meisterschaft in Regensburg muss man als hervorragend bezeichnen. Drei Starter sieben Titel, eine wahrlich einmalige Erfolgsbilanz. Wie nicht anders zu erwarten glänzten die beiden amtierenden Seniorenweltmeister Karl Dorschner und Hermann Beckering mit je drei Titel. Alexander Finsel freute sich über seinen Titel beim 5000 Meter-Lauf der Klasse M40.

Karl DorschnerDie Sprints über 100-, 200- und 400 Meter fanden innerhalb 6:30 Stunden statt, was viel Kondition und Konzentration verlangte, zumal hochsommerliche Temperaturen herrschten, was aber die beiden „Stars“ Beckering (M75) und Dorschner (M65) bravourös meisterten. Zum Auftakt stand der 100 Meter-Sprint auf dem Programm. Nach gutem Start und 13,23 Sekunden ließ der 48er seinen Gegnern keine Chance. Nach drei Stunden folgte der 200 Meter-Lauf, auch hier ließ Karl Dorschner seinen Konkurrenten keinerlei Chancen. Mit 26,83 Sekunden lief er, wie gewohnt, eine absolute Spitzenzeit. Über seine Siegerzeit beim 400 Meter-Lauf von 60,86 Sekunden war der Dörfles-Esbacher nicht zufrieden, obwohl er hier, auch wie über 100-und 200 Meter, seine Konkurrenten ganz deutlich distanzierte.

Alexander FinselUm nichts standen Hermann Beckerings Leistungen hinter denen von Dorschner. Der M75-Sprinter gewann ebenfalls die drei Sprintstrecken und dies auch jeweils klar überlegen, wie Dorschner. Über 100 Meter stand seine Siegerzeit bei 14,61 Sekunden, über 200 Meter bei 30,33 Sekunden und über 400 Meter waren es 75,30 Sekunden.

Die hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 34 Grad machte vor allem den Athleten auf den längeren Laufstrecken zu schaffen. Alexander Finsel trotzte den hohen Temperaturen und zeigte seine Kämpferqualitäten. Er entschied den 5000 Meter-Lauf ganz klar für sich. Vom Start weg übernahm er die Spitze und baute diese bis ins Ziel kontinuierlich aus. Auch wenn er mit seiner Siegerzeit von 17:14,61 Minuten nicht zufrieden war, so konnte er sein Vorhaben zu gewinnen eindrucksvoll umsetzen.

Trotz dieser tollen Erfolge des heimischen Trios muss man negativ feststellen, dass die Teilnehmerzahl aus dem LA-Kreis Oberfranken mehr als dürftig war. Vorbei sind die Jahre, wo der heimische Kreis mit bis zu 25 Teilnehmern und mehr am Start war.

Bericht und Bilder: Ulrich Zetzmann

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum