Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

27.02.2017

Alexander Finsel gewinnt Winterlaufserie

Weidach - Die Triathlon-Abteilung des TV 48 Coburg scheint einen besonders guten Draht zum Wettergott zu haben, den auch beim dritten und letzten Lauf der 12. VR-Bank-Winterlaufserie 2017 herrschten beste Laufbedingungen. Nicht so positiv die relativ geringe Teilnehmerzahl.

StartDer Hauptlauf über 9600 Meter, gleich fünf Runden durch Weidach, mit Start und Ziel am Sportheim, stand ganz im Zeichen des M40-Athleten Alexander Finsel vom TV 48 Coburg. Unmittelbar nach dem Start übernahm er die Führung und baute diese gegenüber dem Gesamtzweiten und Sieger  der M30 Philipp Heisch aus dem sächsischen Adelsberg auf 37 Sekunden aus. Seine Siegerzeit 33:40 Minuten. „Nachdem ich die Starterliste las, war mit klar, dass ich diesen Lauf für mich entscheiden könnte“, so die lapidare Aussage von Alexander Finsel  nach seinem überlegenen Gesamtsieg, ohne überheblich zu sein. Dritter Frank Wagner vom Rennsteiglaufverein vor Andreas Krenz vom SV Bergdorf-Höhn/Team Land-Rover, die aber schon entscheidend zurücklagen. Danach die M40- Läufer Alexander Bauer und Holger Hennig vom Gastgeber. Erstaunlich gut der MU14-LäuferJakob Häfner, ebenfalls TV 48 Coburg, als Gesamt:11.

Alexander FinselWie schon bei Lauf eins ließ sich Thomas Geiger vom ASC Kronach-Frankenwald den Sieg in der M50 nicht nehmen. Relativ knapp dahinter Jürgen Roth vom TV 48 Coburg. Erwartungsgemäß hieß die Gesamtsiegerin der Frauen Kathrin Werner vom Coburger Run and Bike-Team. Sie hatte keine allzu große Mühe die W30- Siegerin Liane Thiem vom AF  Personal Training auf Platz zwei zu verweisen.

Weitere heimische konnten sich in der Siegerliste eintragen. Dies waren Egon Helder vom TSV Buchenrod M60, Joe Lanz TS Lichtenfels M70 und Kathrin Rödiger Tun and Bike-Team Coburg W40.

Der Lauf über 4600 Meter stand ganz im Zeichen des Läuferpaares Anke Härtl und Stephan Bayer vom Rennsteiglaufverein, die ihre Konkurrenz klar distanzierten. Anke Härtl gewann mit 19:01 Minuten vor Christine Schrenker vom TV 48 Coburg, die Lauf eins und zwei für sich entschied. Dann schon die erst dreizehnjährige Luca Bernhardt vom TSV Bad Rodach. Auch Stephan Bayer, der amtierende deutsche Meister im Halbmarathonlauf der M55, ließ den Sieger der beiden ersten Läufe Stefan Wirsing vom SV Hut Coburg keinerlei Siegchancen.

Kathrin WernerBei der anschließenden Siegerehrung wurden nicht nur die Tagessieger und Platzierten mit schönen Preisen ausgezeichnet, sondern auch die Seriensieger dieser dreiteiligen Laufserie. Alexander Finsel hieß der Gesamtsieger der Männer beim Hauptlauf vor Holger Hennig und bei den Frauen war dies Kathrin Werner, die Liane Thiem auf Platz zwei verwies. Christine Schrenker siegte beim Lauf über 4600 Meter vor Luca Bernhardt und bei den Männern hieß der Gesamtsieger Stefan Wirsing vor Oliver Bühling vom Run and Bike-Team Coburg.

Weitere Gesamtsieger des Hauptlaufes: M20 Marko Hohner TSV Buchenrod, M30 Andreas Krenz SV Bergdorf-Höhn, M50 Thomas Geiger, M60 Werner Militzke TV 48 Coburg, M70 Berthold Wolf TS Lichtenfels. Eine besondere Erwähnung verdient Alfred Zach von der TS Lichtenfels, der mit 82 Jahren noch immer voll dabei ist.

Die Triathlonabteilung des TV 48 Coburg leistete, unter der Federführung von Stefan Oester, wie gewohnt, eine vorzügliche organisatorische Leistung, die aber mehr Teilnehmer verdient hätte.

Siegerbild

Bericht und Bilder: Ulrich Zetzmann

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum