Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

09.02.2017

Florian Beck gewinnt überlegen vor Alexander Finsel

Starker Auftritt der 48er Leichtathleten

Weidach - Im zweiten Lauf der 12. VR-Bank dreiteiligen Winterlaufserie des TV 48 Coburg stand der Hauptlauf über 9,6 Kilometer ganz im Zeichen des hoch überlegenen Florian Beck vom Gastgeber. Auf der relativ flachen Runde mit Start und Ziel am Weidacher Sportplatz übernahm Beck sofort das Kommando, rannte ein einsames Rennen und durchlief das Ziel in hervorragenden 31:12 Minuten. Dies ist die drittbeste Zeit auf dieser Strecke. Den Streckenrekord hält seit 2011 der Ostheimer Manuel Stöckert mit 30:34 Minuten und Rushe Bugga von der TS Coburg lief 2012 31:02 Minuten.

Start Winterlauserie 2. LaufIn seiner M20 hatte Florian Beck einen Vorsprung von über drei Minuten auf Florian Müller, ein Gast vom HSV Birnfeld. Zweiter im Gesamteinlauf der Dauerbrenner dieser Laufserie Alexander Finsel vom TV 48 Coburg, der mit 33:22 Minuten seine M40 hoch überlegen für sich entschied. Dass er eine solch gute Zeit lief, überraschte Beck selbst, denn er absolvierte dieses Rennen aus dem vollen Training heraus und am selben Vormittag absolvierte er noch einen leichten Dauerlauf.

In der Frauenklasse gab es ein sehr interessantes Rennen zu bewundern. Nathalie Walter, ein neues Gesicht vom TV 48 Coburg, und Kathrin Werner vom Run and Bike-Team lieferten sich einen spannenden Zweikampf. Bis zur vierten der fünf Runden lag Werner klar vor der 48erin, die dann aufschloss und die Führung übernahm. Bis zur Ziellinie kämpften beide um den Gesamtsieg, den letztlich Walter mit 40:40 Minuten und zwei Sekunden Vorsprung für sich entschied. Dritte im Gesamteinlauf wurde die W30-Siegerin Liane Thiem vom AF Personal Training, die aber schon zwei Minuten zurücklag. „Ich ging mit nicht allzu großen Erwartungen an den Start, dass es aber so gut lief freut mich umso mehr“, so die Aussage der Frauensiegerin.

Weitere Klassensieger wurden Andreas Krenz (SV Bergdorf Höhn/Team Land Rover) als Gesamtfünfter in der M30, Werner Militzke (TV 48 Coburg) in der M60 und der „Dauerbrenner“ Berthold Wolf (TS Lichtenfels) in der M70. Bei den Frauen gewann Kathrin Rüdiger vom Run and Bike-Team die W40.

Der Mittelstreckenlauf über 4,6 Kilometer der Männer stand ganz im Zeichen der jungen 48er. Junior Jakob Klein lag mit starken 15:28 Minuten klar vor den Brüdern Christof  (U18) und Matyas (U16) Kalocsai. Christine Schrenker, ebenfalls TV 48 Coburg, wiederholte ihren Sieg von Lauf eins. Ergebnisse

Am 25. Februar kommt Lauf drei zur Durchführung, wo dann auch die Gesamtsieger dieser drei Läufe ermittelt werden.

Bericht: Ulrich Zetzmann

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum