Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

26.09.2016

48er Frauen gewinnen Mannschaftswertung

Daniel Riedel läuft auf den dritten Platz

Schottenstein - Herrliches Laufwetter, überlegene Gesamtsieger in den verschiedenen Klassen und eine vorzügliche Organisation des Gastgebers SV Schottenstein. Dies waren die wesentlichen Merkmale des 10. Schottensteiner „Kerwa-Lauf“ Es war wieder erstaunlich was dieser relativ kleine Verein unter der Führung des 1. Vorsitzenden, dem „Chef“ der Schottensteiner Lauftruppe und der Organisation Michael Späth leisteten. Den Hauptlauf über anspruchsvolle 10,2 Kilometer gewann Andreas Krenz vom SV Bergdorf-Höhn/ Team Landrover mit  38:33 Minuten vor seinem Vereinskameraden Erik Fleischhauer, der aber schon 43 Sekunden zurücklag. Krenz lief vom Start sein Rennen an der Spitze. Auf Platz drei und Sieger der M45 Triathlet Daniel Riedel vom TV 48 Coburg vor Frank Elsner (2. M45) und dem Sieger der M50 Jens Fleischhauer, beide SV Höhn/Bergdorf. Klassensiege holten sich noch Markus Beland (M40) vom Gastgeber, Michael Dettling (M55) TV Lützelbuch, Werner Militzke (M60) TV Coburg und Alfred Zach (M80) TS Lichtenfels. Bei den Frauen überzeugte die Vorjahreszweite und Siegerin von 2014 Jutta Kurt vom RunningBros Coburg. Mit ansprechenden 46:17 Minuten siegte sie vor der W50-Siegerin Christine Schrenker vom TV 48 Coburg. Dahinter Rosalie Schindler, Erste der W20, vom Coburger Run and Bike-Team. Danach folgten die Siegerinnen der W45 Anja von Imhoff und Tanja Neubauer vom TV 48 Coburg und Erste der W40 Kerstin Fischer-Mahr vom TSV Sonnefeld. Christel Lendner (Run and Bike-Team) ließ als Erste der W60 noch einige zum Teil wesentlich jüngere Läuferinnen hinter sich. W55: 1. Andrea Hartan TSV Scheuerfeld. Die Teamwertung der Frauen entschied der TV 48 Coburg mit Christine Schrenker, Anja von Imhoff und  Tanja Neubauer. Den Auftakt machte die Bambinis, bis sieben Jahre, über 400 Meter. Wie gewohnt liefen die Kids mit viel Eifer und Einsatz, zum Teil im Schlepptau eines Elternteiles. Den Lauf über fünf Kilometer entschied Markus Linsmayer vom AF Personal Training mit 18:26 Minuten klar für sich. Dahinter der U18- Läufer und Schwimmer Jakob Häfner vom SSG Coburg und bei den Frauen setzte sich Tanja Setzer sicher durch. Zahlenmäßig schwach besetzt waren die Schülerklassen über 1000 Meter. Erstaunlich stark der achtjährige Paul Wendler vom TSV Staffelstein, der den  drei Jahre älteren Finn Menger vom PSC Coburg keine Chance ließ. Bei den Schülerinnen ging es knapp zu. Klara Schmidt hatte nur 8/10 Sekunden Vorsprung vor Laura Oetter. Zahlenmäßig gut vertreten gingen die Nordic Walker auf ihre 6,5 Kilometerstrecke und meisterten diese mit Bravour.

Bericht: Ulrich Zetzmann

Siegerinnen

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum