Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

05.09.2016

Ein guter Tag für die 48er Leichtathletikabteilung

Addisu Tulu Wodajo und die Männermannschaft siegen bei den Bayerischen Marathonmeisterschaften in der Fränkischen Schweiz

Addisu Tulu WodajoEbermannstadt - Besser hätte der 17. Fränkische Schweiz Marathon in dessen Rahmen auch die bayerischen Meisterschaften ausgetragen wurden für den TV 1848 Coburg kaum laufen können. Mit Addisu Tulu Wodajo stellte man nicht nur den Gesamtsieger und gleichzeitig auch bayerischen Meister, nein, auch sein Vereinskamerad Timo Gieck konnte an diesem Tag auf das Podest laufen. Als Gesamtvierter kam er auf den dritten Platz in der bayerischen Meisterschaftswertung und holte sich somit die Bronzemedaille. Zusammen mit Martin Militzke, der als Sechster das Ziel erreichte, wurde dann auch noch die Teamwertung in 7:50:02 Stunden hochüberlegen vor der LG Erlangen gewonnen. Ein Gesamtergebnis, das von einer Coburger Marathonmannschaft so noch nicht erreicht wurde.

Timo GieckBereits von Anfang an machten die drei Coburger klar, dass der Sieg in der Mannschaftswertung am heutigen Tag nur über sie gehen würde. Mit den drei Coburgern, Tulu Wodajo, Gieck und Militzke, sowie Sven Ehrhardt (Team Memmert), Markus-Kristan Siegler (LG Erlangen), Andreas Sperber (IfA Bamberg) und Alexander Sellner von der LG Passau bildete sich eine Spitzengruppe, welche die ersten Kilometer gemeinsam bestritt. Ebenfalls in dieser Gruppe war der spätere Gesamtzweite Bernhau Diro von der LAC Quelle Fürth, der aber nicht in der Wertung der Meisterschaft berechtigt war. Ab Kilometer elf erhöhten die beiden Äthopier das Tempo und sprengten das Feld. Nach 2:29:37 Stunden überquerte Addisu Tulu Wodajo schlussendlich das Ziel in Ebermannstadt und konnte sich als neuer bayerischer Marathonmeister feiern lassen. Zweiter wurde Sven Ehrhardt in 2:36:08 Stunden. Über Bronze freute sich Timo Gieck, der nach 2:37:35 Stunden das Ziel erreichte. Martin MilitzkeFür Martin Militzke blieb die Uhr nach 2:42:50 Stunden stehen und mit gleich drei Finishern unter den ersten Fünf war klar, dass die Team-Wertung an den TV 1848 Coburg ging. Über die Vizemeisterschaft in der M50 konnte sich Andreas Neuwald vom SV Bergdorf Höhn freuen. Auch er blieb unter drei Stunden und holte sich nach sehr guten 2:55:39 Stunden die Silbermedaille in der M50 auf dem Marktplatz in Ebermannstadt ab. Andreas Kerber vom TV 1848 Coburg, der diesen Lauf als Test für den Köln-Marathon nutzte, kam nach 4:01:36 Stunden auf Rang 13 der M50. Bayerische Meisterin der Frauen wurde Kristina Sendel vom Team Icehouse in 3:06:17 Stunden. In der Wertung der oberfränkischen Meisterschaft belegten die drei Coburger Addisu Tulu Wodajo, Timo Gieck und Martin Miltzke die ersten drei Plätze. Das Halbmarathonrennen konnte Marcel Bräutigam vom Rennsteiglaufverein im neuen Streckenrekord von 1:07:55 Stunden gewinnen. Schnellste Andreas KerberFrau über die 21,1 Kilometer wurde Felicity Milton vom Team Adidas in 1:24:22 Stunden. Über die 10 Kilometer setzte sich Eebbisaa Nagahoo in 32:32 Minuten bei den Männern und Lokalmatadorin Babinja Wirth vom TSV Ebermannstadt in 37:57 Minuten bei den Frauen durch.

Weitere Ergebnisse Marathon: Alexander Bauer (28. MHK) vom Team Intersport Wohlleben 3:05:58h, Volker Nitsche (11. M30) vom Run and Bike Team in 3:30:13h, Matthias Grell (13. M30) RunningBros Coburg in 3:31:14h, Andy Jacob Law (10. M35) vom SV Ketschendorf in 3:36:58 Stunden, Nathalie Walter (4. WHK) Coburg in 3:32:36 Stunden

Ergebnisse Halbmarathon: Jens Fleischhauer (3. M50) SV Bergdorf Höhn in 1:23:32 Stunden,  Marcel Altenfelder (3. M35) Team Intersport Wohlleben in 1:26:52 Stunden, Stefan Frosch (2. M45) ASC Kronach-Frankenwald in 1:27:06 Stunden, Daniel Braunreuther (10. M30) SV Heilgersdorf in 1:29:23 Stunden, Christa Stöcker (2. W55) TSV Staffelstein in 2:02:51 Stunden, Karin Zohner (5. W45) ASC Marktrodach in 2:03:01 Stunden.

SiegerehrungErgebnisse 10km Lauf: Alexander Finsel (5. MHK) TV 1848 Coburg in 34:37 Minuten, Christian Gründel (8. MHK) TSV Staffelstein in 36:14 Minuten, Eric Fleischhauer (11. MHK) SV Bergdorf Höhn in 37:42 Minuten, Liane Thiem (7. WHK) AF-Personal-Training in 45:05 Minuten, Lisa Bayer (8. WHK) ASC Kronach Frankenwald in 46:12 Minuten, Eva Lang (12. WHK) TSV Staffelstein in 47:00 Minuten. Bilder

Alle Ergebnisse unter: http://forchheim.r.mikatiming.de/2016/

Siegermannschaft

Bericht: Martin Militzke

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum