Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

09.08.2016

Deutsche Berglaufmeisterschaften -
Addisu Tulu Wodajo muss verletzt aufgeben

Klasse Leistungen von Christian Oppel und Timo Gieck

TeamSchwangau - Mehr als enttäuscht war Addisu Tulu Wodajo bei der Deutschen Berglaufmeisterschaft in Schwangau. Der Äthiopier, der seit dieser Saison offiziell für den TV 48 Coburg startet, musste als Mitfavorit auf den Titel bei Kilometer sechs wegen einer Verletzung, an zweiter Stelle liegend, seinen Lauf beenden. Noch dabei die beiden Athleten vom TV 48 Coburg Christian Oppel und Timo Gieck, sowie Daniel Götz vom SV Bergdorf-Höhn. Diese deutsche Meisterschaft fand im Rahmen des 15. Tegelberglaufes statt. Der Start dieser acht Kilometer langen Strecke, mit einer Höhendifferenz von 920 Meter, führt von der Talstation der Tegelbergbahn bis zum 1720 Meter hoch gelegenen Ziel bei der Bergstation des Tafelberges Diese Strecke zählt zu den schwierigsten Berglaufstrecken in Deutschland, vor allem das sehr steile Schlussstück hat den 334 Startern alles abverlangt. Christian Oppel bewies wieder einmal seine Stärke am Berg. Mit 43:39 Minuten wurde er 14. der LKM und in der gleichen Klasse läuft Daniel Götz mit 45:07 Minuten als 20. durchs Ziel. Keiner dieser beiden Athleten und auch Timo Gieck als 33. der LKM mit 46:53 Minuten sollten nicht unzufrieden sein, denn sie schlugen sich in dem enorm starken Feld mehr als bravourös. Schade, dass Addisu Tulu Wodajo das Rennen aufgeben musste, denn in der Mannschaftswertung hätte das 48er- Trio einen absoluten Topplatz erringen können. Die deutschen Meister heißen Toni Lautenbacher aus Bad Tölz und Michelle Maier aus Rosenheim, so lag diese Deutsche Berglaufmeisterschaft in bayerischen Händen.

Bericht. U. Zetzmann

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum