Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

13.06.2016

Erfolgreiche 48er Staffeln beim 4. Coburger CityRun

48er SchülerCoburg – Rund 900 Läuferinnen und Läufer, inklusive des Schüler- und Bambini-Laufs fanden am Sonntag den Weg auf den Coburger Schlossplatz. Das wechselhafte Wetter mit vielen, teils kräftigen, Regenschauern vermasselte den Teilnehmern und Zuschauern diesen Laufevent ein wenig. Gerade am Hotspot Albertsplatz, wo man die Läufer pro Runde zweimal sieht, war der Zuschauerandrang deutlich geringer als in den letzten Jahren.

Mit mehr als 40 Aktiven, war der TV 1848 Coburg zahlreich vertreten und stellte im Schülerlauf, der 2x2x2,5km Staffel und der 4x2,5km Staffel die Sieger. Im Hauptlauf über 10km belegte Alexander Finsel in 35:38 Minuten den 2. Gesamtplatz und siegte in der M40 überlegen.

Barbara und AnjaBeim Schülerlauf über 1,6km deklassierte Kristóf Kalocsai wieder einmal die gesamte Konkurrenz. Nach 5:16 Minuten durchlief er das Ziel auf dem Schlossplatz mit 15 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Valentin Hermann vom TSV Mönchröden und seinem jüngeren Bruder Miklós.

Außer den beiden Kalocsai Brüdern, die neben dem Gesamtsieg auch ihre Altersklassen gewinnen konnten, waren Lioba Stadler (WJU14) und Timon Radermacher (MJU14) mit ihren zweiten Plätzen sehr erfolgreich.

Konkurrenzlos waren die siegreichen 48er Staffeln. Sowohl die 2x2x2,5km Staffel mit Jakob Klein und Simon Schoder wie auch die 4x2km Staffel mit Florian Beck, Eleisa Haag, Christian Gründel und Martin Militzke. MädchenteamNach 33:21 Minuten finishte das Quartett Beck, Haag, Gründel, Militzke vor dem Duo Klein/Schoder die nach 34:48 Minuten das Ziel durchliefen. Der 2. Platz bei den 4x2,5km Staffeln, in der Besetzung Miklós Kalocsai, Michelle Rosenthal, Nils Kaupert und Kristóf Kalocsai, ging ebenfalls an den TV 48 Coburg. Das 48er Frauenteam mit Birgit Heyer, Isabel Klett, Sibylle Rudolph, Eleisa Haag belegte den 2. Platz in der Frauen-Staffel-Wertung. Außer den Staffeln der Leichtathletikabteilung, stellten die Turner/innen zwei weitere Staffeln. Beim Team Mixedteam„48ers Zugmaschinen“ mit Adrian Köllner, Sascha Lützelberger, Miriam Pircher und Alexander Reuß stand nach eigener Aussage die Spaß im Vordergrund. Mit dem 19. Gesamtplatz und einer Zeit von 47:20 Minuten, landete das Turner-Mixed-Team im vorderen Mittelfeld. Das Team „Kleine Turnflöhe – TV 1848 Coburg“ mit Lorena Beloch, Consuela Stummer, Lara-Sophie Abicht und Selina Nützel, hatte sich vorgenommen, ihre Zeit aus dem Vorjahr zu verbessern. Mit 47:22 Minuten verbesserte sich das Mädchenquartett um 2:30 Minuten und landete auf den 20. Gesamtplatz, was gleichzeitig den 3. Platz in der Frauenwertung bedeutete.

Lazlo KalocsaiUnspektakulär verlief der Hauptlauf über 10km. Mit Christoph Weigel vom Team Intersport Wohlleben gab es einen überlegenen Sieger. In der ersten von vier Runden war noch ein Quartett an der Spitze. In Runde 2 konnte lediglich Finsel dem späteren Sieger noch folgen. In der dritten Runde war das Rennen schon entschieden, da die drei Erstplatzierten einen gehörigen Abstand zueinander hatten. Nach 34:36 Minuten durchlief der Läufer aus Thüringen das Ziel, gefolgt von Alexander Finsel der auf den 11 Jahren jüngeren Weigel eine Minute einbüßte. Lediglich im Kampf um den 3. Platz gab es ein wenig Spannung. Auf der Schlussrunde verlor der dritte Akil Omey gewaltig an Boden und rettete sich nach 36:53 Minuten mit 4 Sekunden Vorsprung auf André Zapf ins Ziel.

Bei den Frauen konnte sich Birgit Heyer über den 2. Platz in der W30 freuen. Als Gesamtvierte kam sie nach 47:32 Minuten ins Ziel.

zeico

Bilder | Ergebnisse

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum