Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

18.04.2016

Zweiter Platz beim Klassiker "Lange-Bahn-Lauf" für Martin Militzke

Suhl-Mäbendorf - In seiner mittlerweile 38. Auflage fand der selbst ernannte Klassiker vor dem Rennsteiglauf, der Lange-Bahn-Lauf in Suhl, statt. Seit genau zehn Jahren übernimmt die LG Süd des Rennsteiglaufvereines nun die Ausrichtung der Veranstaltung und konnte sich in diesem Jahr trotz Dauerregen über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. Mit Martin Militzke war auch ein Läufer des TV 1848 Coburg am Start. Militzke der bereits zum dritten Mal in Suhl an der Startlinie stand, entschied sich in diesem Jahr erstmals die Halbmarathon-Strecke mit einem Höhenprofil von 560 Metern in Angriff zu nehmen. Die beiden vergangenen Jahre konnte er über die 10km jeweils aufs Podest laufen. Auch heuer gehörte der Coburger zum Favoritenkreis. Vom Start weg bestimmte allerdings Adrian Panse vom USV Erfurt das Tempo. Am ersten Anstieg konnte er sich von der dreiköpfigen Verfolgergruppe in sich der neben Militzke noch Stephan Bayer und Daniel Abraham zwei starke Altersklassenläufer aus Thüringen befanden, absetzen. Siegerehrung Lange Bahn LaufBei Kilometer 6 hatten die drei wieder auf den Führenden aufgeschlossen, der ihnen aber beim zweiten Anstieg nach etwa neun Kilometern erneut davon lief. Panse konnte somit nach 1:19:36 Stunden den Sieg einfahren. Militzke und Abraham duellierten sich anschießend bis Kilometer 16, ehe der Coburg auf dem langen Bergabstück mit langen Schritten seinen Verfolger abschütteln und nach 1:22:12 Stunden als Gesamt Zweiter und Sieger der M30 im Sportplatz Suhl-Mäbendorf ankam. Dritter wurde Abraham der als Sieger der M40 1:23:02 Stunden benötigte.

Mit Markus Koch, der mittlerweile in Norwegen lebt sowie Anke Härtl waren zwei ehemalige Läufer des TV 1848 Coburg über die 10km erfolgreich. Beide kamen auf den zweiten Gesamtrang. Koch (37:39 Minuten) musste sich nur Michael Herr (36:48 Minuten), der bereits zum vierten Mal in Folge die kurze Strecke gewann geschlagen geben. Anke Härtl (46:16 Minuten) hatte gegen die Siegerin der Rennsteig Halbmarathons Nicole Kruhme (40:54 Minuten) das Nachsehen. Viele Läufer nutzen die Veranstaltung als letzten Härtetest vor dem Rennsteig Lauf der am 21. Mai stattfindet. Als zwölfte Frau und zweite der weiblichen Hauptklasse lief Vera Brunner die 10km nach 55:34 Minuten ins Ziel. Die beiden Untersiemauer Sebastian Schneider als Fünfter der Männer Hauptklasse und Thomas Hopf als Sechster der M30 benötigten für die 21 Kilometer 1:47:45 Stunden.

Bericht: Martin Militzke

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum