Start
Berichte
Bilder
Termine
Ergebnisse
Vorstand
Training
Team
Sponsoren
Formulare
VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg"
Coburger Läuferabend
Kontakt
Kategorie: Berichte

03.04.2016

Addisu Tulu Wodajo ist jetzt ein 48er

Timo und AddisuDer 24jährige äthiopische Läufer Addisu Tulu Wodajo startet ab 2016 für den TV 1848 Coburg. Nach mehreren Gesprächen und reiflicher Überlegung von beiden Seiten, hat er sich Anfang des Jahres für eine Mitgliedschaft beim TV 1848 Coburg entschieden. Im März 2016 wurde ihm dann offiziell ein Leichtathletik-Startpass durch den Deutschen Leichtathletikverband für den TV 48 ausgestellt. Damit ist der Äthiopier jetzt auch für Meisterschaften bis auf die Ebene von Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften für den Coburger Verein startberechtigt. Somit ist Addisu Tulu Wodajo jetzt ganz offiziell ein 48er.

Als Addisu Tulu Wodajo im Juli 2014, beim Start des VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg" zum ersten Mal in Coburg auftauchte, dachte wohl noch keine der beiden Seiten an eine langfristige engere Verbindung. Addisu war damals erst wenige Monate in Deutschland, sprach dementsprechend auch noch kein Wort unserer Sprache und war noch sehr verunsichert was seine weitere Zukunft in Deutschland betraf. Dies hat sich grundlegend geändert, er spricht mittlerweile recht gut deutsch, hat einen amtlichen deutschen Schulabschluss und fängt im September 2016 eine Berufsausbildung in einem Nürnberger Speditionsunternehmen an. Diese Berufsausbildung hat ihm sein inzwischen freundschaftlich verbundener Laufkollege Timo Gieck vermittelt. Da Timo bekanntlich auch in Fürth lebt und in Nürnberg arbeitet, hat sich diese Verbindung im Laufe des letzten Jahres entwickelt und gefestigt. Viele Trainingseinheiten werden inzwischen gemeinsam absolviert. Aber auch privat hat Addisu mittlerweile seine Wurzeln in Deutschland vertieft. Anfang dieses Jahres durfte er seine äthiopische Lebensgefährtin zu sich holen und beide haben nun eine gemeinsame Wohnung in Wendelstein bei Nürnberg bezogen.

AddisuWas hat Addisu zu einem sportlichen Wechsel nach Coburg bewogen? Wie er selbst sagt, wurde er bereits 2014 bei seinem ersten Start in Coburg vom TV 1848 Coburg gut aufgenommen und fair behandelt. Er fühlt sich mittlerweile im Kreis der Coburger Sportler sehr wohl. Sicherlich hat die Verbindung zu Timo, seine Entscheidung für den gleichen Verein zu starten, positiv beeinflusst.

Dies ist sicherlich ein mustergültiges Beispiel, wie Integration gut und erfolgreich funktioniert.

Aus sportlicher Sicht wird natürlich in den nächsten Jahren noch einiges von ihm zu erwarten sein. Eine persönliche Bestzeit von 13:40 Minuten über 5000 m und mehrere Zeiten von unter 30 Minuten über 10 km sprechen dafür. Sein sportliches Aushängeschild in Coburg hat er schon eindrucksvoll, wie bereits erwähnt, beim VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg" abgegeben. Bei seiner ersten Teilnahme im Jahr 2014 hat er den Lauf nicht nur hoch überlegen gewonnen, sondern mit 31:22 Minuten auch einen überragenden Streckenrekord hingelegt. 2015 hat er diesen Sieg beim Vestelauf dann auch sofort wiederholt. Gesamtsiege wie z.B. beim Kemmerner Kuckuckslauf 2014 und anderen Straßenläufen folgten. 2015 hatte Addisu dann eine längere Verletzungspause, die aber jetzt auskuriert ist. Mit seinem Sieg beim Neuhauser Straßenlauf im März 2016 (Zeitungen haben berichtet) hat er sich bereits eindrucksvoll zurückgemeldet. Sein nächstes Ziel ist ein Start bei den Bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften am 10. April 2016 in Bad Staffelstein. Dort will er einzeln und mit dem TV 48-Männerteam um den Titel kämpfen. Großes Ziel für 2016 ist dann die Teilnahme an den Deutschen Berglaufmeisterschaften am 7. August in Schwangau. Hier wäre eine Medaille sein großes Ziel. Natürlich sind auch die Starts beim 36. VR-Bank-Lauf "Rund um die Veste Coburg" am 3. Juli und beim Coburger Läuferabend am 25. Mai fest eingeplant.

Die Leichtathletikabteilung des TV 1848 Coburg, allen voran Abteilungsleiter und Trainer Wolfgang Gieck, freuen sich auf den Menschen und Sportler Addisu Tulu Wodajo und sind stolz ihn in ihren Reihen zu haben. Nach Ansicht von Wolfgang Gieck hat er das Potenzial, zumindest für die erweiterte deutsche Spitze im Langstrecken- und Berglaufbereich. Der TV 1848 Coburg möchte ihm auf dem Weg dahin helfen und unterstützen. Der Verein und die Stadt Coburg sind um einen neuen Spitzensportler reicher!

wg

VR-Bank
Intersport Wohlleben
Attractic
TOP10
Alte Homepage
nach obenImpressum